Can I be allergic to Synthetic Dreads?

Kann ich allergisch auf synthetische Dreads reagieren?

Eine allergische Reaktion auf synthetische Dreads ist vielleicht nicht das erste wo du dran denkst, aber es kann sein, dass du allergisch gegen synthetische Dreads bist. Die Chance ist jedoch klein, wir erklären dir in diesem Blog auch warum.

Eine allergische Reaktion auf synthetische Dreads ist vielleicht nicht das erste wo du dran denkst, aber es kann sein, dass du allergisch gegen synthetische Dreads bist. Die Chance ist jedoch klein, wir erklären dir in diesem Blog auch warum.

Eine Allergie gegen synthetische Dreads 

Zum Glück kommt es selten vor, dass jemand allergisch auf synthetische Dreads reagiert, aber leider gibt es Menschen, die das Material einfach nicht vertragen. Diese Menschen sind meistens nicht allergisch gegen das Material, sondern die Haarfarbe die zum Färben von synthetischen Haar verwendet wurde. Bei vielen Haarsorten wird auch noch eine chemische Beschichtung verwendet, auf die man auch allergisch reagieren kann. Die Letztere verursacht (noch immer nicht oft) dann eine allergische Reaktion. 

Kann ich trotzdem synthetische Dreads tragen?

Weil wir natürlich möchten, dass jeder synthetische Dreads mit viel Freude tragen kann, haben wir geforscht und das mit Erfolg!

Wir sind nämlich dahinter gekommen, dass die meisten allergischen Reaktionen durch chemische Beschichtungen entstehen, die bei synthetischen Haar verwendet werden.  Bei der Produktion von unserem Henlon Haar und unserem Kanekalon Haar wird darum auch keine chemische Beschichtung verwendet, wodurch die Chance einer allergischen Reaktion deutlich reduziert wird. Die Qualität ist und bleibt garantiert die Beste! Mehr Informationen darüber kannst du in diesem Blog lesen

Unsere neuen Renate’s Locks of Love  werden aus dem gleichen Henlon Haar hergestellt, ohne chemische Beschichtung.

Wie kann ich testen, ob ich allergisch auf synthetische Dreadlocks reagiere?

Wenn du vermutest, dass du allergisch gegen synthetische Dreads bist, dann kannst du dir einfach einen Dread um dein Handgelenk wickeln. Damit sorgst du für direkten Hautkontakt mit dem Material. Trage es eine Weile, damit deine Haut ausreichend Kontakt mit dem Material hat. Wenn deine Haut nicht reagiert, dann bist du nicht allergisch. Reagiert deine Haut darauf? Dann bist du gegen etwas in dem Material allergisch. Aber nochmals, bei Gebrauch von unseren Dreads und unseren synthetischen Haaren ist die Chance wirklich sehr klein!

Ich habe Pickelchen auf meinem Kopf und der Test mit den Dreads verlief doch gut…. 

Oft wird gleich und zu unrecht an eine allergische Reaktion auf synthetische Dreads gedacht.  Dreads können sehr fest eingesetzt werden, wodurch die Haut mit Rotheit und Pickelchen reagiert. Es kann  aber auch sein, dass es Tension Bumps sind. Diese Pickel entstehen in deinem Nacken und oder Haaransätzen und gehen von alleine wieder weg. Es ist daher auch sehr wichtig, dass du dich vor dem Einsetzen von Dreads gut informieren lässt und die Dreads nichts zu stramm eingesetzt werden. 

Selbstverständlich beraten wir dich sehr gerne in unserem Salon!

-X- Renate

 

Note: Dreadshop ist auf keine Weise verantwortlich für allergische Reaktionen, die durch unsere Produkte entstehen können.